Hallo zusammen,

Unbezahlte Werbung

es ist April und damit auch Bärlauch-Zeit ! Die kurze Saison von diesem wunderbaren Wildkraut muss man meiner Meinung nach unbedingt ausnutzen. Ich mag den Geschmack von Bärlauch sehr gerne, da ich generell jemand bin der Zwiebeln und Knoblauch überall reinpackt, dürfte das niemanden verwundern … Heute hab ich euch ein Rezept mitgebracht bei der ihr die verwendete Menge Bärlauch ganz einfach an euren eigenen Geschmack anpassen könnt, je nachdem wie intensiv ihr ihn haben möchtet. Oder wenn die Bärlauch Zeit wieder vorbei ist (oder ihr keinen Bärlauch mögt) könnt ihr es mit anderen Kräutern wie Petersilie oder Ähnlichem ergänzen bzw. ersetzten. Natürlich könnt ihr die Hackfleischbällchen auch ganz ohne Kräuter machen, ich persönlich finde aber, dass sie dem Ganzen eine Frische geben, die ich nicht missen möchte. Dazu gibt es bei mir eine schöne Pilz-Sahne-Soße die ich noch mit ein wenig selbst gemachter Bärlauchbutter abrunde und unsere Lieblingsnudeln. Der Chris hat dieses Rezept noch einmal in vegetarischer Form für euch gemacht : Hier gehts zu Chris seinem Rezept ! 
Wie das geht ? Na ihr macht einfach keine Hackfleischbällchen, sondern Semmelknödel mit Bärlauch 😀 . Die Pilzsoße passt einfach super, auch zu diesem Rezept und wenn ihr nicht genug Bällchen auf dem Teller haben könnt, serviert einfach die Hackfleischbällchen zusammen mit den Bärlauchknödeln ! (Dann einfach keine Nudeln dazu … 😉 )
Aber hier kommt erst mal mein nicht so vegetarisches Rezept :  

Hackfleischbällchen mit Bärlauch
Hackfleischbällchen mit Bärlauch

Bärlauch - Hackfleischbällchen mit Pilzsoße und Nudeln

Der Frühling ist da, das wird immer deutlich wenn die ersten Krokusse und Narzissen ihre Köpfe aus der Erde strecken. Dies ist auch der Zeitpunkt in der das wunderbare Wildkraut Bärlauch seine Saison hat <3 April ist Bärlauch-Zeit, die sollte man auch ausnutzen, denn wenn er im Mai anfängt zu blühen, dann beginnt er an Aroma zu verlieren... Deshalb hier ein Rezept bei dem er zwar nur schwach auftritt, aber dadurch auch nicht für manche zu dominant wird.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien 379 kcal

Zutaten
  

Für die Hackfleischbällchen:

  • 500 g Hackfleisch (ich persönlich nehm gerne 100 % Rind, da dies nicht so fettig ist. Ihr könnt aber auch Gemischtes nehmen, welches euch halt besser schmeckt 😉 )
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1-2 Schalotten (Entweder eine Große oder zwei kleine... )
  • 4 EL Semmelbrösel (ca. 30 g) (möglicherweise auch mehr, je nachdem wie gut alles zusammen klebt)
  • 1 Tl Stay Spiced ! Selleriesalz
  • ½ Tl Stay Spiced ! Schwarzes Gold
  • 1 Prise Stay Spiced ! Muskatnuss
  • 1 Prise Zucker
  • ½ TL Stay Spiced ! Chili Japalapeno, geschrotet (für die, dies gerne etwas schärfer mögen)
  • 1 Handvoll frisch gepflückter Bärlauch (je nach gewünschter Intensität mehr oder weniger)
  • 2 EL Allgäuer Ölmühle Bio-Sesamöl (zum Anbraten)

Für die Pilz-Soße

  • 250 g Champignons
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Becher Sahne (500 ml)
  • 1 EL Bärlauchbutter
  • 2 TL Stay Spiced ! Gemüsebrühe in 150 ml Wasser aufgelöst (einfach mit warmem Wasser auflösen)
  • ½ TL Stay Spiced ! Sal Tradicional, fein
  • ½ TL Stay Spiced ! Schwarzes Gold
  • ¼ TL Stay Spiced ! Selleriesalz

eure Lieblingsnudeln, für 4 Personen ca. 250 g

    Anleitungen
     

    Pilze vorbereiten:

    • Die Pilze vorsichtig mit einem Küchenpapier putzen, das trockene Ende vom Strunk entfernen und sie dann in Streifen schneiden.
    • Anschließend die Pilze in einer beschichteten Pfanne ohne Fett (!) bei mittlerer Hitze anbraten bis sie anfangen Flüssigkeit abzugeben. Dann ist die Zeit das Sesamöl dazu zugeben und sie werden noch 2-3 Minuten weiter gebraten.
    • Während des Anbratens können die Hackfleischbällchen bereits vorbereitet werden.
    • Wenn die Champions die gewünschte Bräune erreicht haben, können sie aus der Pfanne genommen und für die Soße beiseite gestellt werden. Die Pfanne muss man nicht putzen, da das Gericht komplett in der gleichen Pfanne gemacht wird und gleich die Hackfleischbällchen da rein kommen. 😉

    Hackfleischbällchen zubereiten:

    • Die Schalotten schön klein schneiden und die Gewürze mit den Eiern verquirlen.
    • Dann das Hackfleisch, die Schalotten, die Eier-Mischung und den kleingeschnittenen Bärlauch miteinander vermengen. Die Semmelbrösel untermischen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und am Besten mit nassen Händen kleine Bällchen (ca. 45 g - 50 g) formen. Das ergibt dann ungefähr 12 - 14 Stück.
    • Diese werden in der beschichteten Pfanne mit dem Sesamöl rundum für 3 - 4 Minuten angebraten.
    • Danach können sie auf einem Teller mit Küchenpapier noch ein wenig entfetten.

    Zubereitung der Soße:

    • Die Schalotte und den Knoblauch in feine Würfelchen schnippeln und in der warmen Pfanne, mit den Röstaromen von den Hackfleischbällchen, ein wenig anschwitzen. (Die Menge des Öls müsste noch ausreichen, falls nicht, einfach noch einen kleinen Schluck dazugeben. Allerdings benötigt die Soße nicht viel Öl.)
    • Nach 3 Minuten können die Schalotten und der Knoblauch mit der Sahne und der Gemüsebrühe abgelöscht werden.
    • Nun können die Pilze wieder dazugegeben werden und die Soße sollte noch einmal aufkochen, um die Pilze wieder zu erwärmen.
    • Zuletzt muss die Soße nur noch abgeschmeckt werden, am Besten mit einem EL selbst gemachter Bärlauchbutter und den oben genannten super leckeren Gewürzen von Stay Spiced.
    • Falls euch die Soße, nach ein wenig köcheln, noch nicht dick genug ist, kann sie mit einem kleinen Schluck Stärke-Wasser abgebunden werden. (einfach einen TL Stärke mit einem EL Wasser glattrühren, in die Soße geben und unter rühren noch einmal aufkochen lassen.)

    Nudeln kochen und die Soße finalisieren:

    • Während ihr die Pilz-Soße zubereitet, könnt ihr schon mal einen Topf mit Nudelwasser aufsetzten und wenn das Wasser kocht einen guten Schuss Salz zu geben.
    • Anschließend könnt ihr die Nudeln nach der vorgegebenen Zeiten gar kochen und in ein Nudelsieb geben, die Hackfleischbällchen werden in die Soße gelegt und dort wieder erwärmt.
    • Schon ist es servierbereit! Die Nudeln servier ich persönlich immer gern getrennt zur Soße und die Hackfleischbällchen in der Pfanne, da kann einfach jeder nach Geschmack mehr oder weniger Soße nehmen.

    Notizen

    • Die Nährwerttabelle entspricht einer Portion und ist daher nur als ungefährer Richtwert zu betrachten ! 

    Nährwerttabelle

    Kalorien: 379kcal (19%)Kohlenhydrate: 5g (2%)Eiweiß: 27g (54%)Fett: 28g (43%)Gesättigte Fettsäuren: 10g (63%)Cholesterin: 171mg (57%)Natrium: 120mg (5%)Kalium: 610mg (17%)Ballaststoffe: 1g (4%)Zucker: 3g (3%)Vitamin A: 131IU (3%)Vitamin C: 2mg (2%)Kalzium: 42mg (4%)Eisen: 3mg (17%)
    Keyword Bärlauch, Eier, Frühling, Hackfleisch, Hackfleischbällchen, Hauptgericht, Pfannen-Gericht, Pilze, Pilzsoße, Sahne
    Voriger
    Nächster
    Steffi

    Steffi

    liebt die deutsche, deftige Küche, mit Fleisch, Spätzle und Semmelknödeln. Sie backt auch für ihr Leben gern, eigentlich nicht mal so sehr für sich selbst, sondern eher um Ihren Mitmenschen eine Freude zu bereiten. Sie probiert immer wieder neues aus und lässt sich dabei von vielen verschiedenen Sachen inspirieren. In ihrer Freizeit werkelt sie im eigenen Garten, in der Werkstatt ihres Vaters oder schreibt ihre verrückten Fantasygedanken auf.

    Mohnschnecken
    Dessert

    Mohnschnecken

    Hallo zusammen, Unbezahlte Werbung Ich bin eigentlich kein großer Fan von Sachen mit Mohnfüllung, da sie das Gebäck manchmal trocken und mürbe machen. Doch da

    Weiterlesen »

    Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

    1. 😍Ulli H.

      5 stars
      Sieht das lecker aus, da bekommt man ja gleich Hunger 😄

    Schreibe einen Kommentar

    Rezept Bewertung