Servus,

Unbezahlte Werbung

ich bin ja ein großer Fan der Asiatischen Küche und habe heute schon wieder ein Asiatisches Rezept für euch ! Und zwar gibt es heute Baozi, gedämpfte Teigtaschen, welche aus Hefeteig gemacht werden. In China sind Baozi weit verbreitet und werden dort zu allen Tageszeiten verspeist. Mal als Hauptgang, mal als schneller Imbiss. Auch fürs Auge sind Baozi ein Genuss, es gibt hier eine sehr große optische Vielfalt, abhängig vom Koch, der die Baozi zubereitet.
Ich hab mich für eine Pilzfüllung entschieden – natürlich wäre auch eine köstliche Füllung mit Fleisch möglich !
Eurer Kreativität sind hier absolut keine Grenzen gesetzt 😀

Baozi mit Pilzfüllung
Baozi mit Pilzfüllung

Baozi mit Pilzfüllung

Chinesische Teigtaschen, weche gedämpft und in unterschiedlichsten Formen zubereitet werden!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gehzeit für den Teig 1 Std.
Gericht Frühstück, Hauptgericht, Snack
Land & Region Chinesisch
Portionen 20 Baozi
Kalorien 99 kcal

Zutaten
  

Hefeteig

  • 500 g Mehl (Weizenmehl / Dinkelmehl)
  • 270 ML Wasser (warm)
  • ½ frische Hefe
  • 1 EL Zucker

Pilzfüllung

  • 250 g Champignons (Braun)
  • 100 g Shiitake (frisch / getrocknet)
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 2 Schalotten
  • ½ TL Stay Spiced ! Avocado
  • ½ TL Stay Spiced ! Chili Japalapeno, geschrotet
  • ½ TL Stay Spiced ! Fleur de Sel - Drei Pfeffer
  • 3 EL BIO-Soja-Sauce von Hans Reisetbauer und Roland Trettl
  • 1 EL Reisessig
  • 2 TL Austernsauce
  • 1 EL Allgäuer Ölmühle Bio-Sesamöl

Anleitungen
 

Hefeteig

  • Zunächst geben wir die Hefe, den Zucker und das warme Wasser in ein Gefäß und verrühren es. Anschließend wiegen wir das Mehl in eine Rührschüssel und geben unser Hefegemisch hinzu. Den Teig für 15 Minuten kneten bis dieser glatt und matt glänzend ist.
    Nun den Teig für eine Stunde an einem warmen Ort, abgedeckt ruhen lassen.

Pilzfüllung

  • Die Champignons und Shiitake putzen und fein würfeln, außerdem die Schalotten in feine Ringchen schneiden und zusammen in eine große Pfanne geben. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringchen schneiden und in ein extra Schüsselchen rein geben. Nun gehts an die Gewürzmischung, nehmt euch dazu ein Schüsselchen und gebt die Sojasauce, Sesamöl, Reisessig, Austernsauce sowie die Gewürze hinein und verrührt alles miteinander. Das Gemüse wird nun auf mittlerer Hitze angebraten und nach 5 Minuten geben wir unsere Gewürzmischung und die Frühlingszwiebeln hinzu, vermengen alles miteinander und stellen die Pfanne zum abkühlen beiseite.
    Solltet ihr getrocknete Shiitake verwenden, müssen diese zu erst im warmen Wasser eingeweicht werden.

Baozi formen

  • Nachdem der Teig geruht hat, gebt ihn auf eure bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn von Hand nochmal gut durch.
    Wiegt euch nun 20 Kugeln zu je 40 g ab.
    Um einen Baozi zu formen, drückt das Kügelchen, auf eurer bemehlten Arbeitsfläche zunächst mit der Hand platt. Anschließend nehmt ihr den, kreisrunden, Teigrohling in die Hand und arbeitet den Teig in der Hand auf gut 10 cm Durchmesser aus. Achtet dabei darauf, das die Ränder schön dünn sind. Zur Mitte darf der Teig gerne etwas dicker sein. Legt den nun ausgeformten Teigrohling auf eure Hand und formt eine Mulde. Nehmt euch einen Löffel und gebt einen Esslöffel von eurer Füllung in die Mulde. Formt nun am Rand des Teigrohlings, mit euren Fingern eine Lasche und legt den Teig in die Mitte über die Füllung. Arbeitet euch so den Rand entlang und verschließt am Ende den Baozi, in dem ihr den Teig in der Mitte gut zusammendrückt.
    Formt zunächst einen Baozi und dämpft dieses durch. Einfach um ein Gefühl zu bekommen wie dick euer Boden sein muss bzw. euer Baozi verschlossen sein muss.

Dämpfen

  • Idealerweise habt ihr eine Dämpfereinsatz für euren Topf oder gar einen richtigen Dämpfer. Ich hatte an dem Tag weder das eine noch das andere zur Verfügung und habe daher einfach ein Sieb genommen und über einen Kochtopf gelegt. Mit geschlossenem Deckel hat das super funktioniert. Das Wasser sollte unterhalb des Siebes sein und ganz wichtig, darauf achten das euer Topf nicht "trocken" läuft.
    Nach 20 Minuten sind die Teigtäschle fertig. Dazu eignet sich Super eine gute Soja Sauce als Dip oder klassich eine Süß Sauer Soße !

Notizen

  • Die Nährwerttabelle entspricht einer Portion und ist daher nur als ungefährer Richtwert zu betrachten ! 

Nährwerttabelle

Kalorien: 99kcal (5%)Kohlenhydrate: 20g (7%)Eiweiß: 3g (6%)Fett: 1g (2%)Gesättigte Fettsäuren: 1g (6%)Natrium: 11mgKalium: 95mg (3%)Ballaststoffe: 1g (4%)Zucker: 1g (1%)Vitamin A: 18IUVitamin C: 1mg (1%)Kalzium: 7mg (1%)Eisen: 1mg (6%)
Keyword Asiatisch, baozi, chinesisch, Pilze, shiitake, teigtasche, Teigtaschen
Voriger
Nächster
Chris

Chris

liebt die gesunde Küche - nascht jedoch gerne an dem ein oder anderen Kuchen von Steffi. Hochwertige, ehrliche Gewürze lassen sein Kochherz höher schlagen. Ist Autoverrückt und hört gerne Rammstein. In einer ruhigen Minute nimmt er sich einen Bleistift und zeichnet drauf los. Chillis sind sein Ding - die besonders scharfen, schenkt er gerne her um seine Freunde zu ärgern !

Mohnschnecken
Dessert

Mohnschnecken

Hallo zusammen, Unbezahlte Werbung Ich bin eigentlich kein großer Fan von Sachen mit Mohnfüllung, da sie das Gebäck manchmal trocken und mürbe machen. Doch da

Weiterlesen »

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. 😍Ulli H.

    5 stars
    Super Rezept! 😀Mal was ganz anderes!

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung