Servus,

Unbezahlte Werbung

wahrscheinlich kennt jeder von euch den klassischen Semmelknödel oder Brezenknödel. Doch was ist, wenn wir einen Knödel als Dessert servieren ? Als wir in Österreich Urlaub machten, hatten wir als Dessert Erdbeerknödel . Und sie waren suuuuuper lecker ! Diese aus Quark gemachten Knödel, haben uns mit ihrer Fruchtigkeit so sehr begeistert, das wir sie auch gleich mal ausprobieren mussten und euch dieses wunderbare Dessert-Rezept nicht vorenthalten möchten. 😀 Jetzt in der Erdbeer-Zeit ein Gericht, dass einfach zu allem passt ! Wenn ihr wollt´s könnt ihr noch unsere >>> Vanillesoße <<< dazu servieren, aber auch ohne, sind sie einfach fruchtig lecker und durch schöne reife Erdbeeren super süß . Einfach mal selbst ausprobieren !

Erdbeerknödel
Erdbeerknödel

Erdbeerknödel

Warum muss es denn immer ein Semmelknödel sein ? Wie wärs mal mit einem Erdbeerknödel? Ein fruchtiges, super leckeres Dessert!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Dessert
Land & Region Österreich
Portionen 10 Knödel
Kalorien 144 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Quark 40 %
  • 1 Ei Größe M
  • 100 g Grieß
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Stay Spiced ! TNT Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 Erdbeeren Klein bis Mittelgroß
  • 80 g Semmelbrösel
  • 15 g Butter
  • Puderzucker zum Bestreuen der fertigen Knödel

Anleitungen
 

Knödelteig und formen.

  • In eine Rührschüssel geben wir den Quark, Ei, Grieß, Mehl, Salz und Stay Spiced ! TNT Zucker hinein. Verknetet nun die Masse und lasst sie anschließend für 15 Minuten ruhen.
    Bemehlt eure Arbeitsplatte und eure Hände leicht mit Mehl. Um nun gleichmäßige Knödel zu erhalten, habe ich den Teig immer Esslöffelweise entnommen und die Erdbeere in die Mitte gelegt und etwas runter gedrückt. Jetzt den Teig um die Erdbeere herum festdrücken und mit kreisenden Handbewegungen eine Kugel formen. Abschließend den fertigen Knödel auf die bemehlte Arbeitsfläche legen.

Kochen und bestäuben

  • Während ihr das Wasser auf der Herdplatte zum kochen bringt, widmen wir uns den Semmelbröseln. Gebt die Semmelbrösel in eine große Pfanne mit etwas Butter und röstet diese kurz an. Dabei aufpassen dass nichts anbrennt.
    Sobald das Wasser kocht, etwas Salz zugeben und die Knödel für 10 Minuten köcheln lassen.
    Die Knödel könnt ihr zum rausnehmen vorsichtig mit einem Schaumlöffel anstupsen. Dadurch lösen sie sich vom Topfboden und steigen an die Wasseroberfläche. Kurz abtropfen lassen und zu den angerösteten Semmelbrösel in die Pfanne geben.
    Die Pfanne schwenken bis alle Knödel mit den angerösteten Semmelbröseln bedeckt sind.
    Das wars tatsächlich schon und ihr habt ein super leckeres, schnell gemachtes Dessert.
    Zum servieren noch etwas Puderzucker darüber geben, vielleicht noch ein paar halbierte Erdbeeren dazu... - Fertig ! Lasst es euch schmecken 🙂

Notizen

  • Auch mit Vanilleeis macht dieses Rezept natürlich eine super Figur !
  • Die Nährwerttabelle entspricht einer Portion und ist daher nur als ungefährer Richtwert zu betrachten ! 

Nährwerttabelle

Kalorien: 144kcal (7%)Kohlenhydrate: 23g (8%)Eiweiß: 7g (14%)Fett: 2g (3%)Gesättigte Fettsäuren: 1g (6%)Cholesterin: 20mg (7%)Natrium: 125mg (5%)Kalium: 68mg (2%)Ballaststoffe: 1g (4%)Zucker: 2g (2%)Vitamin A: 63IU (1%)Vitamin C: 6mg (7%)Kalzium: 22mg (2%)Eisen: 1mg (6%)
Keyword Erdbeeren, Erdbeerknödel, Knödel, Österreich
Voriger
Nächster
Chris

Chris

liebt die gesunde Küche - nascht jedoch gerne an dem ein oder anderen Kuchen von Steffi. Hochwertige, ehrliche Gewürze lassen sein Kochherz höher schlagen. Ist Autoverrückt und hört gerne Rammstein. In einer ruhigen Minute nimmt er sich einen Bleistift und zeichnet drauf los. Chillis sind sein Ding - die besonders scharfen, schenkt er gerne her um seine Freunde zu ärgern !

Mohnschnecken
Dessert

Mohnschnecken

Hallo zusammen, Unbezahlte Werbung Ich bin eigentlich kein großer Fan von Sachen mit Mohnfüllung, da sie das Gebäck manchmal trocken und mürbe machen. Doch da

Weiterlesen »

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. 😍Ulli H.

    5 stars
    Lecker😁👍 danke für das Rezept

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung