Hallo zusammen,

Unbezahlte Werbung

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Sachen mit Mohnfüllung, da sie das Gebäck manchmal trocken und mürbe machen. Doch da Chris sehr gerne Mohn isst, habe ich mich auch mal an was getraut… Und ich sag´s euch gleich, diese Mohnschnecken werden auf keinen Fall trocken und mürbe ! Zusammen mit ein wenig Schmand und Pudding schmeckt diese Mohnfüllung sogar mir super gut. Wenn ihr mir es nicht glaubt… Probiert es einfach mal selber aus !
Die Mohnschnecken sind eigentlich ziemlich easy, dadurch dass sie einfach in die Form gelegt werden kann man auch beim Formen nicht viele Fehler machen. Sie schmecken super gut wenn sie noch warm sind, frisch aus dem Ofen. Aber man kann sie auch locker einen Tag vorher zubereiten und am nächsten Tag irgendwohin mitnehmen, durch die Emaille-Form hat man auch gleich eine Transport Möglichkeit. 😉 Ob als kleine Überraschung für die Arbeitskollegen, mal was anderes zum Kaffee oder als Gastgeschenk für Freunde, diese Mohnschnecken werden immer gern genommen ! 

Mohnschnecken
Mohnschnecken

Mohnschnecken

Ob als kleine Überraschung für die Arbeitskollegen, mal was anderes zum Kaffee oder als Gastgeschenk für Freunde, diese Mohnschnecken werden immer gern genommen!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gehzeit 1 Std.
Gericht Dessert
Portionen 15 Mohnschnecken
Kalorien 203 kcal

Zutaten
  

Teigzutaten:

  • 400 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • 60 g Zucker
  • 1 TL Stay Spiced ! TNT Zucker
  • 1 TL Stay Spiced ! Germ-Hefe-Teig und Reidling
  • 200 g Milch (lauwarm)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 75 g Butter (weich)
  • 1 Prise Salz

für die Füllung:

  • 1 Pack. Mohn-Back
  • 1 Pack. Vanillepuddingpulver
  • 35 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 125 g Schmand

zum Verzieren:

  • nach Bedarf Puderzucker (entweder zum drüberstreuen oder als Guss)
  • nach Bedarf Glitzerschnee

Anleitungen
 

Teig Herstellung:

  • Aus den oben genannten Zutaten einen zarten, aber festeren Hefeteig zubereiten. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde formen und darin einen kleinen Vorteig machen.
  • . Dazu die Hefe klein bröckeln, mit einem Teelöffel vom Zucker bedecken und einen Teil der lauwarmen Milch darüber geben. Nun die Hefe, ein wenig mit dem Zucker und Milch verrühren dann mit dem Mehl vom Rand bedecken. So ca. 15 Minuten gehen lassen, bis kleine Luftbläschen aufsteigen.
  • Anschließend den restlichen Zucker, der Teelöffel TNT und Germteig darüber streuen, die restliche Milch, das Ei und die Butter so wie die Prise Salz zu geben und mit dem Knethacken der Küchenmaschine (oder den Knethacken des Handrührgerätes) für mind. 10 Minuten kneten lassen. (Zuerst auf niedriger Stufe, nach und nach hochdrehen, bis zur Maximalen Geschwindigkeit.)
  • Nach den 10 Minuten sollte ein geschmeidiger, glänzender Teig entstanden sein. Falls ihr das Gefühlhabt das der Teig noch zu weich ist, einfach nach und nach noch ein wenig Mehl unterkneten lassen.
  • Den Teig zu einer Kugelformen, die Schüssel mit Backtrennspray leicht einsprühen und die Teig-Kugel wieder hineinlegen.
  • Dann mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Ich persönlich mach das immer im Waschbecken, welches ich mit warmem Wasser so hoch befülle das die Schüssel gerade nicht darin schwimmt. (Falls sie schwimmt, könnte es passieren, dass sie beim Aufgehen des Teiges umkippt und der Teig ins Wasser fällt :D)

während der Gehzeit vom Hefeteig, die Füllung schon einmal vorbereiten:

  • Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, aber nur mit 30 g Zucker und 250 ml Milch. Dann ein wenig abkühlen lassen bevor man weiter macht.
  • Schmand, Mohn-Back und den leicht abgekühlten Pudding in einer Rührschüssel miteinander verrühren.
  • Die Emaille-Form mit Backtrennspray einfetten.

Finalisierung:

  • Nach der Stunde Gehzeit wird sich der Teig ca. verdoppelt haben.
  • Ihn aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und von Hand nochmals kräftig durchkneten.
  • Den Hefeteig mit einem Nudelholz auf  ca. 55x45 cm ausrollen und die Füllmasse gleichmäßig darauf verteilen.
  • Am Rand ca. 1-2 cm Abstand lassen und ihn von der langen Seite her aufrollen. Mit einem scharfen Messer 3 cm dicke Schnecken abschneiden und in die Form legen. So nochmal für 15 min aufgehen lassen.
  • Nun könnt ihr die Form bei 180 °C Ober-/Unterhitze im unteren Drittel für 30 – 35 min backen. (Je nach Backfarbe könnt ihr sie auch noch länger drin lassen, bzw. früher raus nehmen.)
  • Zuletzt könnt ihr die Schnecken noch mit einem Puderzuckerguss, Glitzerschnee oder Puderzucker verzieren. Oder ihr esst sie einfach so auf. 😀

Notizen

  • Die Nährwerttabelle entspricht einer Portion und ist daher nur als ungefährer Richtwert zu betrachten ! 

Nährwerttabelle

Kalorien: 203kcal (10%)Kohlenhydrate: 29g (10%)Eiweiß: 5g (10%)Fett: 7g (11%)Gesättigte Fettsäuren: 4g (25%)Mehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 2gCholesterin: 29mg (10%)Natrium: 87mg (4%)Kalium: 104mg (3%)Ballaststoffe: 1g (4%)Zucker: 8g (9%)Vitamin A: 241IU (5%)Vitamin C: 1mg (1%)Kalzium: 51mg (5%)Eisen: 1mg (6%)
Keyword Dessert, Hefe, Mohn, Mohnschnecken, Pudding, Süßigkeit
Voriger
Nächster
Steffi

Steffi

liebt die deutsche, deftige Küche, mit Fleisch, Spätzle und Semmelknödeln. Sie backt auch für ihr Leben gern, eigentlich nicht mal so sehr für sich selbst, sondern eher um Ihren Mitmenschen eine Freude zu bereiten. Sie probiert immer wieder neues aus und lässt sich dabei von vielen verschiedenen Sachen inspirieren. In ihrer Freizeit werkelt sie im eigenen Garten, in der Werkstatt ihres Vaters oder schreibt ihre verrückten Fantasygedanken auf.

Mohnschnecken
Dessert

Mohnschnecken

Hallo zusammen, Unbezahlte Werbung Ich bin eigentlich kein großer Fan von Sachen mit Mohnfüllung, da sie das Gebäck manchmal trocken und mürbe machen. Doch da

Weiterlesen »

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. 😍Ulli H.

    5 stars
    Mohnschnecken🥰 Super Rezept😁

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung