Hallo zusammen,

Unbezahlte Werbung

heute hab ich einen super leckeren und ganz einfachen Kuchen dabei ! Es soll mal schnell gehen, trotzdem h├╝bsch aussehen, aber nicht zu aufwendig sein ? Dann ist das genau das Richtige f├╝r euch ! Ein saftiger Marmorkuchen mit Kirschen. So aufgepimpt, zaubert er in jeder Kaffeerunde ein Strahlen auf die Gesichter. Die Saftigkeit meines Marmorkuchens kommt nat├╝rlich auch von den Kirschen, aber nicht nur ! Sie kommt auch durch den Schmand, den ich anstatt Milch in den Teig gebe. Der Schmand macht den Kuchen saftig, auch wenn ihr mal keine Kirschen im Haus habt. Und falls ihr keinen Schmand habt, dann k├Ânnt ihr ihn auch ganz einfach durch Naturjoghurt ersetzten (der ist zwar etwas s├Ąuerlicher, aber das schadet auch nicht… ­čśÇ ) oder ihr nehmt Milch, (allerdings finde ich das der Teig nicht so saftig wird mit Milch) . Meine bevorzugte Version ist eindeutig mit Schmand und mit Sauerkirschen aus dem Glas (davon hab ich aber auch immer eins oder zwei daheim… ­čśë ) . Die Sauerkirschen schneide ich dann noch ein wenig klein, damit sie sich besser verteilen und ich pers├Ânlich mische sie in den dunklen Teig. Dieser wird durch die Zugabe vom Backkakao meist ein wenig fester was sich durch die Kirschen wieder ausgleicht, au├čerdem fallen sie im dunklen Teig nicht so schnell auf und es gibt eine kleine ├ťberraschung beim Anschneiden des Kuchens auf dem Tisch. Ihr k├Ânnt sie nat├╝rlich auch im ganzen Teig verteilen, dazu einfach bereits im hellen Teig unterheben und dann aufteilen, oder die Menge halbieren und die H├Ąlften und die jeweiligen Teige mischen.┬á
Au├čerdem f├Ąrbe ich immer die H├Ąlfte des Teiges ein, so ist es gerechter aufgeteilt. Dann mache ich abwechselnd kleine Klekse in die Form, meist beginnend mit einer Grundlage hellen Teig unten in der Form verteilt (das ist ja dann sp├Ąter das obere Ende des Kuchens und die Zartbitterkuvert├╝re habt sich besser vom hellen Teig ab). Anschlie├čend verteile ich nach und nach den Teig in der Form und ziehe manchmal mit einer Gabel oder mit einem Schaschlikspie├č Muster in den Teig. Zuletzt muss er dann nur noch in den Ofen und abgek├╝hlt mit ein wenig Zartbitterkuvert├╝re ├╝bergossen werden und wer mag kann noch ein paar Zuckerstreusel oder ├Ąhnliches auf ihm verstreuen und schon ist er fertig ! Und hier nun zu meinem Rezept ­čśë :┬á

saftiger Marmorkuchen mit Kirschen
saftiger Marmorkuchen mit Kirschen

Saftiger Marmorkuchen mit Kirschen

Schon mal Marmorkuchen mit Kirschen und Schmand aufgepeppt? Super lecker, leicht gemacht und auf keinen Fall mehr ein langweiliger Klassiker!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Abk├╝hlzeit + Kuvert├╝re 1 Std. 30 Min.
Gericht Kuchen und Torten
Land & Region Amerikanisch, Englisch
Portionen 14 St├╝ckchen
Kalorien 285 kcal

Equipment

  • Gugelhupfform, 22 cm ├ś

Zutaten
  

Teig allgemein:

  • 1 Glas Sauerkirschen (oder anderes Obst, wenn ihr grad keine Kirschen da habt)
  • 220 g Butter (weich)
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Stay Spiced ! TNT Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Gr├Â├če M)
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 g Schmand

F├╝r den dunklen Teig:

  • 20 g Backkakao
  • 10 g Zucker
  • 50 g Schmand

F├╝r den Guss:

  • 150 g Zartbitterkuvert├╝re
  • ┬Ż EL Kokosfett
  • 2 EL Zuckerstreusel (wer das mag ­čśë )

Anleitungen
 

  • Die Sauerkirschen ├╝ber einem Sieb gut abtropfen lassen.
  • Backofen Ober-/Unterhitze auf 180 ┬░C vorheizen. Die Form einfetten (oder mit einem Backtrennspray einspr├╝hen) und ein klein wenig Mehlen.
  • Butter schmelzen und mit dem Zucker, dem TNT und dem Salz cremig r├╝hren.
  • Danach die einzelnen Eier nach und nach f├╝r jeweils ca. 30 sek. unterschlagen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Schmand St├╝ck f├╝r St├╝ck dazugeben. Sch├Ân unterr├╝hren bis ein glatter R├╝hrteig entsteht.
  • Die H├Ąlfte des Teiges in eine weitere Sch├╝ssel geben und die abgetropften Kirschen klein schneiden. (Ich pers├Ânlich finde das sie sich dadurch besser im Teig verteilen, aber ihr k├Ânnt sie nat├╝rlich auch ganz lassen wenn ihr das lieber m├Âgt oder Zeit sparen wollt ­čśë )
  • Den Backkakao mit dem Zucker vermischen und in die eine H├Ąlfte des Teiges geben. Vorsichtig mit dem restlichen Schmand unterr├╝hren.
  • Die kleingeschnittenen Kirschen mische ich pers├Ânlich immer nur in den dunklen Teig, der durch den Backkakao oft ein wenig fester ist. Durch die Kirschen wird das wieder aufgelockert und der helle Teig nicht rosa verf├Ąrbt.
  • Dann k├Ânnt ihr anfangen den Teig abwechselnd in die Form schichten. Ich beginne immer mit dem hellen Teig einmal eine Schicht in der ganzen Form verteilt, so wird der Marmorkuchen oben dann hell und die Zartbitterkuvert├╝re hebt sich sch├Âner ab.
  • Anschlie├čend verteile ich abwechselnd Klekse vom hellen und dunklen Teig in der Form und ziehe manchmal noch mit einer Gabel oder ├Ąhnlichem Muster durch den Teig.
  • Wenn man allen Teig aufgebraucht hat, kann man die Form vorsichtig ein paar Mal auf die Arbeitsfl├Ąche klopfen um etwaige Luftl├Âcher nach oben zu schlagen und schon kann der Kuchen f├╝r ca. 1 h in den Ofen.
  • Falls der Kuchen zur Ende der Backzeit in Gefahr l├Ąuft zu dunkel zu werden, kann er mit einem St├╝ckchen Alufolie abgedeckt werden.
  • Zuletzt am Besten die St├Ąbchen-Probe machen, da jeder Backofen ein wenig anders b├Ąckt, aber daran denken das im Teig Kirschen sind welche nat├╝rlich auch Saft abgeben wenn man sie aufspie├čt. ­čśÇ
  • Ca. 10 Minuten in der Form abk├╝hlen lassen und dann auf ein Abk├╝hlgitter st├╝rzen. Dort kann er verbleiben bis er komplett abgek├╝hlt ist und die Kuvert├╝re aufgetragen werden kann. (das dauert ca. 1 h) W├Ąhrenddessen k├Ânnt ihr schon mal die Kuvert├╝re in kleine St├╝cke hacken.
  • Dann die H├Ąlfte der klein gehackten Kuvert├╝re, am Besten in einer Sch├╝ssel ├╝berm Wasserbad, langsam und vorsichtig schmelzen und das Kokosfett unterr├╝hren. Den Herd ausschalten und die andere H├Ąlfte Kuvert├╝re dazugeben. Diese wird in der Resthitze und der bereits geschmolzenen Schokolade verr├╝hrt bis sie sich auch komplett verfl├╝ssigt hat.
  • Wenn sie komplett verfl├╝ssigt ist kann der Kuchen entweder damit bepinselt werden, oder man begie├čt ihn von oben langsam so das sie an den Seiten Tropfenf├Ârmig nach unten l├Ąuft. (Da entscheidet dann die eigene Meinung der Optik ­čśë ) Wenn man allerdings den kompletten Kuchen mit Kuvert├╝re bestreichen m├Âchte m├╝sste man die Menge noch ein wenig erh├Âhen.
  • Nun k├Ânnte man, wenn man m├Âchte, noch ein paar Zuckerstreusel auf der feuchten Kuvert├╝re verteilen oder man serviert sie ohne, nachdem die Kuvert├╝re fest geworden ist.

Notizen

  • Ihr k├Ânnt nat├╝rlich auch anderes Obst nehmen anstatt Kirschen, probiert es doch auch mal mit Mandarinen, Pfirsichen, ... oder etwas ├Ąlteren Bananen aus! (Die Bananen einfach mit einer Gabel zu einem Brei zerquetschen und in den Teig einr├╝hren.)┬á
  • Die Kuvert├╝re darf nicht zu hei├č werden, sonst bekommt sie graue Schlieren und gl├Ąnzt nicht mehr so sch├Ân. Deshalb schmelze ich immer zuerst die H├Ąlfte der Schokolade und gebe dann die restlichen St├╝cke dazu. So k├╝hlt sie schnell wieder ab und das Kokosfett sorgt f├╝r einen sch├Ânen Glanz. Ihr k├Ânnt die Kuvert├╝re nat├╝rlich auch weglassen und einfach Puderzucker dr├╝berstreuen oder sogar einfach so servieren.┬á
  • Ich wei├č, Alufolie ist b├Â├Â├Â├Âse... Aber ich hab ein St├╝ckchen Alufolie, zum Kuchen abdecken und die benutze ich bis irgendwann mal ein zu gro├čes Loch drin is oder sonst irgendetwas. Also eigentlich ein paar J├Ąhrchen, wenn man pfleglich damit umgeht. ­čśÇ┬á
  • Die N├Ąhrwerttabelle entspricht einer Portion und ist daher nur als ungef├Ąhrer Richtwert zu betrachten !┬á

N├Ąhrwerttabelle

Kalorien: 285kcal (14%)Kohlenhydrate: 29g (10%)Eiwei├č: 5g (10%)Fett: 17g (26%)Ges├Ąttigte Fetts├Ąuren: 10g (63%)Cholesterin: 88mg (29%)Natrium: 178mg (8%)Kalium: 86mg (2%)Ballaststoffe: 1g (4%)Zucker: 12g (13%)Vitamin A: 550IU (11%)Vitamin C: 1mg (1%)Kalzium: 36mg (4%)Eisen: 1mg (6%)
Keyword Basic, Dessert, Eier, Festtagsessen, Fr├╝hst├╝ck, Kuchen, Nachspeise, Vegetarisch
Voriger
N├Ąchster
Steffi

Steffi

liebt die deutsche, deftige K├╝che, mit Fleisch, Sp├Ątzle und Semmelkn├Âdeln. Sie backt auch f├╝r ihr Leben gern, eigentlich nicht mal so sehr f├╝r sich selbst, sondern eher um Ihren Mitmenschen eine Freude zu bereiten. Sie probiert immer wieder neues aus und l├Ąsst sich dabei von vielen verschiedenen Sachen inspirieren. In ihrer Freizeit werkelt sie im eigenen Garten, in der Werkstatt ihres Vaters oder schreibt ihre verr├╝ckten Fantasygedanken auf.

Mohnschnecken
Dessert

Mohnschnecken

Hallo zusammen, Unbezahlte Werbung Ich bin eigentlich kein gro├čer Fan von Sachen mit Mohnf├╝llung, da sie das Geb├Ąck manchmal trocken und m├╝rbe machen. Doch da

Weiterlesen ┬╗

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. ­čśŹUlli H.

    5 stars
    Sehr lecker mit den Kirschen ­čĹŹ­čśÇ

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung