Hallo zusammen,

Unbezahlte Werbung

heute hab ich ein kleines Valentinstag Dessert für euch ! Es ist super um es morgens direkt am Bett zu servieren, Mittags zum Kaffee oder vielleicht sogar Abends neben einem schönen Film als kleinen Snack zu verspeisen . . . Ihr wollt´s euren Partner oder eure Partnerin am Valentinstag mit einer kleinen Geste überraschen ? Dann sind meine Vanillepuddingherzen genau das Richtige ! Und vor allem, sie gehen schnell und man muss dazu noch nicht mal so ein großer Backheld sein, damit sie gelingen ! 
Mit einem Päckles Pudding und Blätterteig aus dem Kühlfach sind sie ratz-fatz fertig und verzaubern einem die Herzen <3 
Und nun los, ran an den Ofen und ganz leise sein, damit der Partner nicht doch aufwacht davon ! 😀   

Vanilleherzen
Vanilleherzen

Schnelle Vanillepuddingherzen

Ihr wollt eurem Partner oder eurer Partnerin am Valentinstag, eine leckere, schnelle aber trotzdem von Herzen gemachte Süßigkeit servieren ? Dann hab ich genau das Richtige für euch ! Meine Vanillepuddingherzen, sind nicht nur schnell gemacht, es bekommt sie auch jeder hin, der sonst nicht so viel mit Backen anfangen kann ...
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Dessert, Frühstück, Kleinigkeit
Land & Region Deutsch, Österreich
Portionen 8 Stück
Kalorien 267 kcal

Zutaten
  

  • 1 Packung Puddingpulver (Das eurer Wahl, außer ihr macht lieber selbst einen...)
  • ein wenig Zucker (so viel wie auf der Puddingpulververpackung steht, meist so ca. 40 g)
  • 1 TL Stay Spiced ! TNT (zum Aufpeppen des Vanillepuddings)
  • 1 TL Stay Spiced ! Thaiti Vanillezucker (zum Aufpeppen des Vanillepuddings)
  • 375 Gramm Blätterteig (Eine Packung)
  • 1 Ei

Anleitungen
 

Zuerst bereitet man am Besten den Vanillepudding zu, da dieser wieder ein wenig abkühlen muss vor der weiteren Verwendung.

  • Dazu bereitet man, wie auf der Packung beschrieben, den Pudding zu. Ich persönlich peppe den Päckle´s Pudding gerne mit einem TL Stay Spiced ! TNT und/oder einem TL Stay Spiced ! Thaiti Vanillezucker auf. Diese vermische ich einfach mit dem Zucker und dem Puddingpulver.
  • Den Blätterteig kann man zwischenzeitlich auch bereits aus dem Kühlschrank nehmen damit er Raumtemperatur annehmen kann. So ist die spätere Verwendung einfacher, da er geschmeidiger, weicher wird und er nicht so leicht einreißt beim formen.
  • Dann wird die Mischung mit ein wenig kalter Milch glattgerührt, während in einem kleinen Topf die restliche Milch zum Kochen gebracht wird.
  • Wenn der Milchschaum nach oben steigt und die Milch somit einmal aufgekocht ist, kann man den Topf von der Heizplatte nehmen und den angerührten Pudding in den Topf geben. Am Besten mit einem Teigschaber den Rest aus der Schüssel schaben, damit kein kostbares Vanillekörnchen verloren geht 😀
  • Danach kann der Topf wieder auf die Heizplatte und der Pudding wird unter Rühren nochmal aufgekocht.
  • Zuletzt kommt dann eine Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des Puddings, damit sich keine Haut bilden kann und er wandert in den Kühlschrank um ein wenig abzukühlen.

Nun geht´s zum Formen der Herzen <3

  • Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die kurze Seite des Blätterteig in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Das Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen.
  • Eine Seite des Streifens mit ein wenig Ei bepinseln und dann zur Mitte hin zusammen falten.
  • Anschließend den Streifen verdrehen und ein wenig in die Länge ziehen. Einfach dazu die beiden Enden in entgegengesetzte Richtungen drehen.
  • Dann diesen zu einem Herzen formen. Dazu verdreht man die zwei Enden ein wenig miteinander und drückt sie zusammen. Die Spitze des Herzen auch einfach mit den Fingern zusammen drücken, damit sie eine schöne, spitzige Spitze ergibt. 😀
  • Danach können sie auf das Backblech, mit einer wieder verwendbaren Backfolie, gelegt und mit dem Ei bestrichen werden.
  • Zum Schluss den Pudding aus dem Kühlschrank holen, noch einmal durchrühren und in einen Spritzbeutel füllen. Damit die Herzen gut ausfüllen. Ruhig großzügig sein, der Pudding sinkt noch ein wenig ein beim Backen.
  • Dann müssen sie nur noch für 20 Minuten in den Ofen. Je nachdem wie braun ihr sie haben wollt´s, möglicherweise ein wenig länger oder kürzer, einfach zum Schluss hin ein wenig im Blick haben.
  • Zuletzt müssen die Herzen nur noch ein bisschen abkühlen, damit der Pudding wieder fest wird. So lassen sie sich leichter von dem Backpapier lösen. Nun noch schön auf einem Teller drapieren, oder direkt auf einem Tablett, mit einer schönen Tasse Kaffee oder heiße Schokolade, und eurem Partner als Frühstück ans Bett bringen. 😉 <3

Notizen

Noch ein kleiner Tipp, man kann das natürlich auch super gut mit Schokopudding machen ! 
Und falls ihr das Versteck von den Spritzbeuteln nicht auf die schnelle findet, kann man auch ganz einfach einen Gefrierbeutel nehmen ! 😀 Einfach eine Ecke tief in ein großes Glas drücken, darauf achten dass die zweite Ecke nach oben schaut, den Pudding einfüllen und schon habt  ihr einen Ersatz-Spritzbeutel. Oder man füllt den Pudding einfach mit zwei kleinen Löffeln in die Herzchen . . . 😉 
Den Pudding werdet ihr wahrscheinlich, auch wenn ihr großzügig seid, nicht komplett aufbrauchen, aber man kann ihn auch einfach so aufessen .  😉 
Wenn man Blätterteig aus dem Tiefkühler nimmt, muss man ihn natürlich erst noch auftauen lassen . . . 
Und nun ran an den Ofen ! Glaubt mir, das Rezept ist ganz einfach, super lecker und man muss noch nicht mal groß backen können dafür ! 😉 

Nährwerttabelle

Kalorien: 267kcal (13%)Kohlenhydrate: 21g (7%)Eiweiß: 4g (8%)Fett: 18g (28%)Gesättigte Fettsäuren: 5g (31%)Cholesterin: 20mg (7%)Natrium: 125mg (5%)Kalium: 36mg (1%)Ballaststoffe: 1g (4%)Zucker: 1g (1%)Vitamin A: 30IU (1%)Kalzium: 8mg (1%)Eisen: 1mg (6%)
Keyword Blätterteig, Dessert, Liebe, Pudding, schnell gemacht, Süßigkeit, Valentinstag, Vanille
Voriger
Nächster
Steffi

Steffi

liebt die deutsche, deftige Küche, mit Fleisch, Spätzle und Semmelknödeln. Sie backt auch für ihr Leben gern, eigentlich nicht mal so sehr für sich selbst, sondern eher um Ihren Mitmenschen eine Freude zu bereiten. Sie probiert immer wieder neues aus und lässt sich dabei von vielen verschiedenen Sachen inspirieren. In ihrer Freizeit werkelt sie im eigenen Garten, in der Werkstatt ihres Vaters oder schreibt ihre verrückten Fantasygedanken auf.

Milchschnitte Low Carb
Dessert

Milchschnitte Low Carb

Servus, Unbezahlte Werbung erinnert ihr euch? Wie wir Kinder waren und hin und wieder diese kleinen leckeren Schnittchen von unseren Eltern bekommen haben ? Erst

Weiterlesen »
Käseküche Low Carb
Kuchen und Torten

Käsekuchen Low Carb

Servus, Unbezahlte Werbung heut gibt’s ein gesunden Kuchen von mir. Wie? Gesund? Ja, richtig gelesen ! Ich hab heute einen Käsekuchen in der Low Carb

Weiterlesen »

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. 😍Ulli H.

    5 stars
    So lecker 👍 ich liebe Vanillepuddingherzen!

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung